1968 - ebsdorf-kirche.de

Direkt zum Seiteninhalt

1968

Gottesdienst > Jubiläumskonfirmation

Goldene Konfirmation



Von links: Hans-Heinrich Hartung, Pfarrer Eric Weidner, Karl-Heinz Grau, Karin Stumpf, Wilfried Hofmann, Margrit Bender, Hans-Ludwig Hilbig, Gudrun Kaiser-Eckhardt, Hermann Jeske, Brigitte Lemmer, Heinrich Peil, Barbara Gärtner, Erna Runzheimer, Helmut Schmidt, Ingrid Nickel, Margarete Cloos, Hans-Kurt Lauer, Brigitte Brass, Hans Steitz, Ingeborg Müller, Christa Voigt, Konrad Voigt, Anita Hahn, Ursula Kreiter, Manfred Kornmann, Lieselotte Gerbe




Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Sonntag, den 06. Mai 2018 25 Konfirmierte des Jahres 1968 aus dem Kirchspiel Ebsdorf zur „Goldenen Konfirmation” in der Ebsdorfer Kirche. Pfarrer Eric Weidner empfing die Jubilare vor dem Gotteshaus und sie hielten gemeinsam Einzug in die Kirche. Pfarrer Weidner führte in seiner Predigt aus, dass dies der letzte Gottesdienst in der Ebsdorfer Kirche vor einer längeren Renovierungszeit sei. Dass eine Überprüfung von Gebäuden bezüglich der Tragfähigkeit von Zeit zu Zeit notwendig sei und das auch bei uns Christen die Tragfähigkeit unseres Glaubens und unser Verhältnis zu Gott von uns selbst überprüft werden sollte. Vielleicht auch jetzt wieder einmal, 50 Jahre nach der Konfirmation.

Durch Anzünden von Kerzen wurde den bereits Verstorbenen gedacht. Den anwesenden „Goldkonfirmanden” wurde der Segen gespendet und anschließend mit der Gemeinde das Abendmahl gefeiert. Unterstützt wurde der Gottesdienst durch den Posaunenchor Ebsdorf unter Leitung von Wolfgang Engelhardt.

Nach dem Auszug aus der Kirche wurde sich unter Anleitung einer Fotografin zu einem Gruppenbild zusammengestellt. Es folgte ein gemeinsames Mittagessen in der Gaststätte Debelius in Beltershausen, zu dem Pfarrer Weidner das Tischgebet sprach.

Für viele war es ein Wiedersehen nach 50 Jahren und der Gesprächsstoff ging so schnell nicht aus. Danke an alle Beteiligte, insbesondere an Herrn Pfarrer Eric Weidner und den Posaunenchor Ebsdorf für die Gestaltung dieses schönen Tages.

Kurt Lauer